TC Rot-Weiss Waltrop 66/72 e.V.


über 50 Jahre Tennis in Waltrop


Arbeitseinsatz am Samstag den 14.10.2017 ab 10 Uhr !

 

Für alle die noch Ihre Arbeitsstunden leisten müssen. Die Anlage muss winterfest gemacht werden und es gilt die Hecken und Sträucher zu beschneiden.

 

-Der Vorstand-


Die Schulmannschaft des THG ist Kreismeister geworden mehr dazu unter Aktuelles.


 

 „Der Neue“ im Vereinsheim

 

Ein Gespräch zwischen unserem zukünftigen Vereinswirt Waldemar Teske und unserem Pressewart Daniel Wiesmann.

 

D.        D. W.  Fangen wir mit ein paar persönlichen Informationen an. Wie heißt du und wie alt bist du?

 

W.T.    Ich heiße Waldemar Teske und bin 58 Jahre alt.

 

D. W.   Wo kommst du her?

 

W. T.   Ich bin gebürtig aus Castrop-Rauxel, also gleich hier um die Ecke.

 

D.W.    Warum glaubst du, dass du gut geeignet bist für den Job als Vereinswirt?

 

W.T.    Ich bin gelernter Koch und habe daher die nötige Erfahrung und wichtig, auch Spaß an der Arbeit. Daher war bei mir sofort das Interesse vorhanden, als ich von der Möglichkeit erfuhr. Ich bin begeistert von der Anlage und dem Clubheim. Gerade die Terrasse lädt bei gutem Wetter zum Verweilen ein und der wunderbare Grillstand ist perfekt für Grillabende.

 

D.W.    Ab wann werden wir dich als unseren neuen Vereinswirt begrüßen können?

 

W.T.    Ich werde im Dezember die ersten Veranstaltungen als euer Vereinswirt betreuen, die Weihnachtsfeier und natürlich die Silvesterparty. Außerdem habe ich schon eine Anfrage für eine private Geburtstagsfeier. Weiterhin wird im Winter der Freitagstreffpunkt beibehalten und ab der Saisoneröffnung im nächsten Jahr geht es dann richtig los.

 

D.W.    Also wird es auch in Zukunft die Möglichkeit geben, private Feiern im Vereinsheim zu feiern?

 

W.T.    Ja natürlich! Dafür werde ich dann auch, in Absprache mit den Gastgebern, kalte oder warme Buffets anbieten. Aber ich werde auch die Veranstaltungen des Vereins, wie z.B. das Sommerfest oder die Saisoneröffnung unterstützen und alle mit Speisen und Getränken versorgen. Denkbar ist auch ein kleiner Adventsmarkt mit Glühwein und selbst gemachten gebrannten Mandeln, aber das wird sich alles noch zeigen.

 

D.W.    Wie sieht dein Konzept abseits der Veranstaltungen aus?

 

W.T.    Gutes und Bewährtes, wie zum Beispiel das beliebte Frühstück, bleiben bestehen. Es soll aber auch eine kleine Speisekarte mit wechselnden Tagesangeboten geben, die an ein Vereinslokal angepasst ist. Wie bisher, können zum Beispiel beim Essen für die Mannschaften auch Wünsche geäußert werden. Wichtig ist mir, dass alles immer frisch zubereitet wird. Es soll nichts aus der Tiefkühlung geben. Die Qualität muss stimmen, dann werden die Leute auch gerne wieder kommen. Mein Hauptaugenmerk wird auf den Mitgliedern des Vereins liegen, aber natürlich freue ich mich auch über jeden Gast.

 

D.W.    Du sagtest, es soll eine kleine Speisekarte geben. Welche Gerichte werden wir darauf finden?

 

W.T.    Wie es sich für einen deutschen Koch gehört, gibt es natürlich eine kleine Schnitzelkarte mit Schnitzeln, die immer selbst gemacht werden. Außerdem habe ich vor, mir einen neuen Ofen zu besorgen, um Flammkuchen anbieten zu können. Natürlich gibt es auch klassische Imbiss-Gerichte wie Currywurst mit Pommes, einen selbst gemachten Hamburger oder für Kinder zum Beispiel selbst gemachte „Chicken Nuggets“ oder „Chicken Wings“. In der Woche soll es auch mal Kaffee und Kuchen geben. Und was ich immer da haben werde, ist frischer Waffelteig. Es soll aber auch gesunde Dinge geben, wie frische Salate, was für einen Sportverein auch wichtig ist.

 

D.W.    Das klingt alles sehr vielversprechend. Eine entscheidende Frage habe ich bis jetzt noch nicht gestellt: schwarz-gelb oder blau-weiß?

 

W.T.    Ganz klar, schwarz-gelb durch und durch!

 

D.W.    Das ist für viele eine eindeutige Verbesserung zur Situation mit unserem aktuellen Vereinswirt. ;-)

 

W.T.    Wo du den Fußball angesprochen hast, ich habe auch vor, wenn es umsetzbar ist, Sky zu besorgen, um Fußball und Tennis im Vereinsheim zeigen zu können.

 

D.W.    Möchtest du noch etwas loswerden?

 

W.T.    Ich habe jederzeit ein offenes Ohr für die Mitglieder und meine Gäste und bin über jede Anregung dankbar. Schließlich bin ich der „Neue“ hier und bin wissbegierig. Ich freue mich schon auf den Sommer, wenn es richtig losgeht.

 

D.W.    Vielen Dank für das Gespräch!

 



Aktuelle Öffnungszeiten des Vereinsheims

gültig ab 17.04.2017

 

Montag - Mittwoch                9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und ab 15.00 Uhr
Donnerstag                           g e s c h l o s s e n
Freitag                                  9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und ab 15.00 Uhr
Samstag                               9.00 Uhr bis 12.30 Uhr*
Sonntag                               10.30 Uhr bis 14.00 Uhr*
*an Spieltagen entsprechend länger
Euer Vereinswirt Rolf